Weltweit größter Deutschwettbewerb findet im August in Frankfurt statt

 

Vom 3. bis 16. August findet in Frankfurt am Main die Internationale Deutscholympiade statt. Der größte Wettbewerb der deutschen Sprache wird vom Goethe-Institut und dem Internationalen Deutschlehrerverband veranstaltet. Weltweit sind 12,8 Millionen Schülerinnen und Schüler mit Deutschunterricht an den Schulen dazu eingeladen. Die Wettbewerbsfinalisten der nationalen Vorrunden sind 14 bis 19 Jahren alt und kommen aus über 50 Ländern in die Mainmetropole. Dort werden sie nicht nur den olympischen Gedanken der Toleranz in unterschiedlichen Disziplinen erproben, sondern auch Politikern und Kulturvertretern, der Band Revolverheld, den Jugend-Sportleitern von Eintracht Frankfurt und Bürgern der Stadt begegnen.

 

Neben dem offiziellen Wettbewerb erwartet die über 100 Deutsch-Olympioniken in Frankfurt ein umfangreiches Rahmenprogramm, zu dessen Highlights ein Exklusivkonzert der Band Revolverheld gehört. Die Musiker sind dieses Jahr die Botschafter der Internationalen Deutscholympiade. Außerdem ist ein Frisbee-Training mit Jugendleitern von Eintracht Frankfurt sowie ein Stadtrundgang mit Frankfurtern geplant. Die Stadt Frankfurt wird die internationalen Gäste mit einem Empfang im Römer am 5. August willkommen heißen.

 

Begleitet werden die Schülerinnen und Schülern von Deutschlehrerinnen und –lehrern ihrer Heimatländer, die sich durch ihren außergewöhnlich interessanten und innovativen Unterricht ausgezeichnet haben. Die Lehrer nehmen in Frankfurt an einem Seminar zum Thema „Deutschland, Frankfurt & Bildung auf neuen Wegen" teil. Neben Aspekten der Landeskunde stehen bildungspolitische Fragen und zukunftsweisende Schulmodelle zur Diskussion. So geht es im Seminar beispielsweise um Schülerpartizipation, Schülerparlament und das deutsche Bildungssystem im Vergleich zu Bildungssystemen weltweit. Aber auch Fragen zu Beruf und Karriere sowie Kulturen des Lernens werden zur Sprache kommen.

 

Der Schüler-Wettbewerb der Internationalen Deutscholympiade findet im Frankfurter Haus der Jugend in drei Disziplinen statt: 1. Erstellen einer Wandzeitung als Einzelarbeit, 2. eine Präsentation als Gruppenarbeit sowie 3. ein Quiz, das in internationalen Teams zu bewältigen ist.

 

Neben den Sprachkenntnissen wird eine internationale Jury auch die interkulturelle Kompetenz und Teamfähigkeit der Teilnehmer bewerten sowie einen Fairness-Preis vergeben Den ersten drei Gewinnern und dem Gewinner des Fairness-Preises winken als Preise Praktika in deutschen Unternehmen und Institutionen, u.a. bei der Klett-Langenscheidt GmbH in München.

 

Die Internationale Deutscholympiade hat zum Ziel, den internationalen Nachwuchs zu fördern und junge Menschen im Ausland für die deutsche Sprache zu begeistern, die Toleranz untereinander zu fördern und den Teilnehmern Türen zur deutschen Kultur, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu öffnen. Sie wirbt auch für den Bildungs- und Arbeitsstandort Deutschland.

 

Der weltweit größte Deutschwettbewerb wird alle zwei Jahre veranstaltet und findet nach 2008 in Dresden, 2010 in Hamburg und 2012 in Frankfurt am Main in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal in der Mainmetropole statt, die sich als internationale Begegnungsstätte besonders gut eignet: Nach wie vor hat Frankfurt den höchsten Anteil an Mitbürgern mit Migrationshintergrund in Deutschland.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

 

www.goethe.de/IDO/2014